Einleitung zu EVI

Die Öl- und Gaspreise haben sich in den letzen Jahren mehr als verdreifacht – und das könnte erst der Anfang sein.

Eine aktuelle und unabhängige Studie der EnergyWatchGroup, gefördert von der Ludwig Bölkow Stiftung, zur Zukunft der weltweiten Erdölversorgung kommt zu dem Ergebnis, dass die weltweite Ölförderung im Jahr 2006 bereits ihren Höchststand erreicht hat (Peak-Oil).

In Zukunft treffen also immer weiter sinkende Ölfördermengen auf eine weltweit steigende Nachfrage. Insbesondere der Erdölhunger der asiatischen Staaten mit ihrem enormen Wirtschaftswachstum führt mittelfristig zur totalen Preisexplosion der fossilen Energieträger wie Öl und Gas.

Diese jetzt schon unerträglichen Energiekosten für Öl- und Gas las-sen viele Eigentümer von Ein- und Zweifamilienhäusern nach bezahlbaren und intelligenteren Alternativen zur Hausbeheizung und Warmwasserbereitung umsehen.

„Weg von Öl und Gas“ ist der Trend -
erneuerbare Energien boomen wie nie zuvor.

Wärmepumpen entpuppen sich derzeit als die Alternative zur klassischen Heizung mit fossilen Brennstoffen. Jedoch schreckten viele Hausbesitzer die sich in der Vergangenheit schon einmal mit Wärmepumpen beschäftigt haben, vor den aufwendigen baulichen Maßnahmen eines Erdabsorberfeldes oder einer noch teureren Sondenbohrung zurück.

Damit ist jetzt Schluss: EVI ist da!